Hilfsnavigation
Pressemitteilungen
© fotolia - mitrija  
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

23.11.2021

Schwerlasttransport verspätet sich: Koloss "übertagt" am 24. November 2021 in Geesthacht

Er verspätet sich erneut: Auch bei seiner zweiten Fahrt durch die Region hält der Schwerlasttransporter, der mit einem Trafo beladen vom Lauenburger Hafen zum Umspannwerk in Oststeinbek fährt, den angekündigten Zeitplan nicht ein. Aufgrund eines technischen Defekts ist das 700-Tonnen-Gefährt am 23. November 2021 nicht wie geplant in Geesthacht angekommen. Statt den Parkplatz der Zentralen Sportanlage an der Berliner Straße in den Morgenstunden zu erreichen und dort dann zu „übertagen“, schaffte es das etwa 75 Meter lange, fast 5 Meter breite und 5,70 Meter hohe Gefährt nur bis zum Ortsausgang Lauenburgs. Von dort soll es - so die derzeitigen Planungen - nach erfolgreicher Reparatur gegen 20 Uhr über die Bundesstraße 5 durch Schnakenbek, Grünhof-Tesperhude und Grüner Jäger mit einem Tag Verspätung nach Geesthacht gehen, wo der Transport am Mittwochmorgen (24. November 2021) erwartet wird. Bis etwa 20 Uhr werden Einwohnende und Besuchende der Stadt Geesthacht einen Blick auf den Schwerlasttransporter beeindruckender Ausmaße erhaschen können. Dann setzt er sich wieder in Richtung Bergedorf in Bewegung.

Wer am Dienstagabend und am Mittwochabend in Geesthacht unterwegs ist, sollte sich aufgrund des Schwerlasttransports auf der B5 auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Ein Umfahren des Transports ist über Grünhof-Tesperhude (Steinberg/Tesperhuder Straße/Elbuferstraße) möglich. Parken ist am Dienstag, 23. November, ab 22 Uhr auf dem Parkplatz des Sportplatzes an der Berliner Straße nicht mehr gestattet. Das Parkverbot gilt bis Donnerstag, 25. November, 6 Uhr.

Quelle: Stadt Geesthacht
Zum Seitenanfang (nach oben)