Hilfsnavigation
Pressemitteilungen
© fotolia - mitrija  
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

23.02.2024

Osterfeuer bis zum 19. März 2024 bei der Geesthachter Stadtverwaltung anmelden

Die Flammen knistern, der Duft von Stockbrot liegt in der Luft – traditionsgemäß erhellen pünktlich zu den Osterfeiertagen zahlreiche größere und kleinere Lagerfeuer die Nächte. Wer dieses Jahr ein Osterfeuer plant, möge sich rechtzeitig bei der Geesthachter Stadtverwaltung melden. Denn: Osterfeuer private müssen angemeldet werden und sind gebührenpflichtig.

Erlaubt ist das Abbrennen privater Osterfeuer grundsätzlich nur Gründonnerstag (28.03.2024) oder Ostersamstag (30.03.2024).  Entsprechende Anträge, in denen unter anderem die veranstaltende Person sowie der Veranstaltungsort genannt werden, müssen bis Dienstag, 19.03.2024 im Fachdienst Öffentliche Sicherheit des Rathauses eingehen. Nur so können Polizei, Feuerwehr und die Leitstelle rechtzeitig durch die Verwaltung informiert und eine Genehmigung für die Osterfeuer erteilt werden. Wichtig: Anträge, die nach dem 19.03.2024 beim Fachdienst Öffentliche Sicherheit eingehen, können leider nicht mehr berücksichtigt werden.  

Das Antragsformular ist auf dieser Website unter dem Punkt „Rathaus“ hinterlegt. Interessierte mögen dort unter dem Reiter „Formulare“ den Button „Oster-/Lagerfeuer“ auswählen und sich das Dokument herunterladen. Zudem beantworten die Mitarbeitenden des Fachdienstes Öffentliche Sicherheit unter der Telefonnummer 04152 13-227 und 04152 13-226 Fragen zum Osterfeuer.

Quelle: Stadt Geesthacht
Zum Seitenanfang (nach oben)