Hilfsnavigation
Pressemitteilungen
© fotolia - mitrija  
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

21.11.2022

Mehr als 350 Besucherinnen und Besucher im Jugendhaus DÜNE und Jugendzentrum Alter Bahnhof

Das Team der Jugendpflege blickt auf zwei sehr erfolgreiche und gut besuchte Veranstaltungen zurück.

P+ Release Konzert und Party im Jugendhaus DÜNE

Am 11. November war es endlich soweit: nachdem im Sommer bereits ein Teil des Musikvideos zu „Kein Funk aber Funky“ im Jugendhaus DÜNE gedreht wurde, organisierten felixoderauflex und vitoiminternet ihr Release Konzert zum Album P+ mit anschließender Release Party im Jugendhaus DÜNE.

Ab 20 Uhr füllte sich der Garten des Jugendhauses DÜNE. Zum Beginn des Support Acts 2330 um 21 Uhr waren rund 150 bis 180 Jugendliche sowie die Familien der Bandmitglieder im Konzertsaal und Tresenraum versammelt. Ab 21:30 Uhr traten dann felixoderauflex und vitoiminternet eine Stunde lang auf und präsentierten die Songs ihres Albums P+. Sowohl der Support als auch der Main Act rissen das Publikum mit ihrer Musik und ihrer Bühnenpräsenz mit und animierten sowohl zum Tanzen als auch zum Pogen. Nach dem Konzert feierten die Jugendlichen noch bis 2 Uhr morgens.

Das war das erste Konzert in dieser Größenordnung seit einigen Jahren im Jugendhaus DÜNE. Darüber freuten sich nicht nur die Jugendlichen, die das Konzert und die Party organisiert haben, sondern auch alle beteiligten Teammitglieder des Jugendhauses DÜNE und der mobil aufsuchenden Jugendarbeit, die vom Straßensozialarbeiter unterstützt wurden. Erfreulich war auch, dass von Anfang bis Ende der Veranstaltung ausschließlich positive Stimmung herrschte, ausgelassen getanzt wurde und es zu keinen negativen Zwischenfällen kam.

JUZ MEETS CARRERA im Jugendzentrum Alter Bahnhof

Während am Freitagnachmittag im Konzertsaal des Jugendhauses DÜNE noch der Soundcheck lief und die ersten Konzertbesucher eintrafen, wurde im Saal des Jugendzentrums Alter Bahnhof in über fünf Stunden eine 200 Meter lange Carrera-Bahn aufgebaut. Dabei wurden unter anderem der Billardtisch und das große Vier-Gewinnt-Spiel in die Bahnführung einbezogen. Die Carrera-Bahn stellte das ehrenamtliche Team der #einfachmalmachen Tour, die diese dann am Samstag auch betrieben und betreuten.

Am Samstag ab 13 Uhr öffnete das Jugendzentrum Alter Bahnhof dann die Türen für alle neugierigen und fahrlustigen Besucherinnen und Besucher. Sie konnten jeweils zu viert gleichzeitig um die beste Streckenzeit fahren. Organisiert wurden die Startzeiten über Startnummern. Während der Wartezeiten konnten die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen sich im vorderen Bereich des Jugendzentrums Alter Bahnhof mit Spielen, Darts und Nikolausstrümpfe-Basteln beschäftigen.

Insgesamt kamen auch ins Jugendzentrum Alter Bahnhof zwischen 150 und 180 Besucherinnen und Besucher zur Veranstaltung. Ohne die mehrfach-fahrenden Carrera-Begeisterten einzurechnen, gab es 120 Einzelstarts. Da alle so viel Spaß dabei hatten, wird die #einfachmalmachen Tour auch 2023 zurück ins Jugendzentrum Alter Bahnhof kommen – dann aber im Frühjahr oder Sommer, damit die Carrera-Bahn verlängert und auf den Außenbereich ausgeweitet werden kann. Möglich wären bis zu 700 Meter.

Für das leibliche Wohl sorgte das Team vom Curry-Pavillon, welches den Tresen des Jugendzentrums Alter Bahnhof in eine Crêpes- und Hot Dog-Station verwandelte. Das kam bei den Besucherinnen und Besuchern so gut an, dass im kommenden Jahr in Kooperation mit dem Curry-Pavillon ein Crêpes-Workshop für Jugendliche im Jugendzentrum Alter Bahnhof angeboten werden soll. Die Einnahmen für die Crêpes und Hot Dogs spendete der Curry-Pavillon im Anschluss an die Stiftung KinderHerz, an welche auch die Spenden für die #einfachmalmachen Tour der ehrenamtlichen Carrera-Bahn-Betreiber geht.

Zum Seitenanfang (nach oben)